Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Praktikum

Schuljahr 2018/2019
Vanessa, Anton, Fabienne und Pascal waren in Zoar:
Vanessa: „Das Beste war, dass ich vieles mit Ton und Holz ausprobieren konnte. Außerdem fand ich meine Kollegen toll.“
Anton: „Ich war in der Verpackung. Die Arbeit hat mir gut gefallen. Vor allem das Abzählen und Verpacken der Kalender.“
Fabienne: „Im Office Support war es besser als in der Küche.“
Pascal: „Ich habe in der Gartenabteilung gearbeitet.“
Lea- Marie, Rinas, Juan und Paradorn waren im in.betrieb in Mainz:
Lea- Marie: „Ich war in der Küche. Meine Füße haben mir vom langen Stehen wehgetan.“
Rinas: „Ich war in der Recycling- Abteilung. Am besten war die Arbeit an der Schreddermaschine.“
Juan: „Ich habe Akten vernichtet. Es war anstrengend und schön.“
Paradorn: „Ich habe Duftstäbchen verpackt. In eine Hüllentasche kam ein Duftbeutel. In einen Karton kamen 8 Duftpäckchen.“
Maurice, Philipp, Selina, Lukas, Nico, Vanessa, Jason und Noah waren in den Werkstätten der Lebenshilfe in Bad Kreuznach oder Bretzenheim:
Maurice: „Ich habe in der Feinmechanik Schrauben an Starkstromschaltern befestigt. Das Praktikum hat mir Spaß gemacht. Zum Schluss bekamen wir ein T- Shirt.“
Philipp: „Das Praktikum in der Holzabteilung hat mir viel Spaß gemacht.“
Selina: „Ich habe sehr viel beim Etikettieren der Weinflaschen gelernt. Ich könnte mir vorstellen das nächste Mal es wieder zu machen.“
Lukas: „Ich war in der Küche. Mein bester Arbeitsplatz bis jetzt!“
Nico: „Mein Praktikum im Lager hat mir nicht so gut gefallen, da ich mich mit den Kollegen nicht verstanden hab. Mein nächstes Praktikum möchte ich bei Veolia machen.“
Vanessa: „Das Praktikum war schön. Ich habe in der Verpackung gearbeitet, Kisten zugeklebt und sie dann auf Palletten gesetzt.“
Jason: „Ich habe zum ersten Mal in der Küche gearbeitet. Ich habe abgetrocknet und aufgeräumt. Ich habe die Flaschenkästen weggebracht und wieder hingebracht. Ich habe die Bestecke, die Servietten und Tabletts vorbereitet.“
Noah: „Ich habe im Praktikum Lichtschalter etikettiert und Schwimmer für die Anglerausrüstung verpackt.“
Tanja, Antonio, Daniel und Marcel waren auf dem ersten Arbeitsmarkt:
Tanja: „Ich war im DM und habe dort vor allem Kunden beraten und Waren sortiert. Das Team war sehr lustig.“
Antonio: „Ich war im Rewe in Bingen und habe mich dort sehr gut mit meinen Kollegen verstanden.“
Marcel: „Ich war in einer Schreinerei. Mir hat die Arbeit gut gefallen und ich hatte nette Kollegen.“
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü